Den Wandel in Rendsburg gestalten

Ein Digitalatlas fr die Region

(25.03.2019)


Die Arbeitswelt verndert sich. Das merken auch die Arbeitgeber in der Region. Fachkrfte sind nur noch schwer zu bekommen, nicht zuletzt im Handwerk und in der Metall- und Elektroindustrie.

An steigenden Ausbildungszahlen oder einer freiwilligen Verbesserung von Angeboten fr Beschftigte lsst sich die vernderte Ausgangslage jedoch nur in Einzelfllen ablesen. Vorausschauende Personalplanung Fehlanzeige.

Und auch eine weitere strategische Herausforderung der kommenden Jahre, die zunehmende Digitalisierung, scheint kaum systematisch in Angriff genommen zu werden.
Das will die IG Metall nun dadurch ndern, dass sie gemeinsam mit ihren
Betriebsrten einen sog. Digitalatlas erstellt, der die Herausforderungen und Chancen der Vernderung in Augenschein nimmt. Auch in Rendsburg.

Daran knpfen sich ganz praktische Fragen, wei Lothar Schttpelz, Betriebsratsvorsitzender der Lrssen-Krger Werft und Teilnehmer in dem Projekt. Wie knnen wir die Bezahlung unserer Arbeit als Fachkrfte auch in Zukunft sicherstellen? Entstehen neue Anforderungen an den Arbeits- und Gesundheitsschutz? Wie mischen wir uns noch strker in Fragen der Personalplanung ein? Brauchen wir bessere Qualifizierungsangebote?

Fr jeden der teilnehmenden Betriebe soll eine Landkarte erstellt werden, die dann als Startpunkt fr Gestaltungsideen fr Betriebsrat und IG Metall dienen soll.

Weitere an einer Teilnahme interessierte Betriebsratsgremien sind herzlich eingeladen, Kontakt zur Geschftsstelle Rendsburg aufzunehmen.




Druckansicht

Unsere ffnungszeiten:

Mo, Di, Do

09.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch

09.00 - 13.00 Uhr
Nachmittags Rechtssprech-
stunde nur nach Terminvergabe

Freitag

09.00 - 13.00 Uhr